Heilung durch die Kräfte der Natur

JOD

Jod ist ein natürliches Heilmittel, dessen Bedeutung für die organischen Funktionen sich eindeutig in Mangelerscheinungen zeigt, wenn es nicht ausreichend vorhanden ist. In der Balneologie dienen Jodidbäder zur unterstützenden Behandlung wie Hypertonie (Bluthochdruck). Jod und Schwefel zeichnen sich darüber hinaus durch gute durchblutungsfördernde Wirkung aus.

jod-schwefel-pic1

SCHWEFEL

Schwefel kommt elementar oder gasförmig vor, und schon früh wurden Schwefelquellen dank ihrer bekannten Heilwirkung auf die Haut aufgesucht. Aus der Erfahrungsmedizin ist eine entzündungshemmende Wirkung von Schwefelbädern bekannt, woraus sich der besondere Wert sowohl bei Hautkrankheiten als auch bei Rheuma, Asthma und Allergien erklären lässt. Außerdem wirken solche Bäder schmerzlindernd bei degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule.

Gründliche Untersuchungen der balneologisch-medizinischen Wirkung von Schwefelbädern haben auch gezeigt, dass sich der Schwefelwasserstoff – die balneologisch wirksamste Schwefelverbindung – durch Luftsauerstoff rasch in nicht wirksame Schwefelverbindungen umwandeln kann, weshalb ein therapeutischer Effekt nur bei Anwendungen vor Ort gewährleistet ist.

jod-schwefel-pic2